BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Jahresprojekte

2016/17 "Unsere Welt ist bunt, gleich und doch anders"

2017/18  "In meinem Körper geht`s mir gut"

2018/19  "Dem Glück auf der Spur"

2019/20  "Spielend die Welt entdecken"

2020/21  "Spielend die Welt entdecken"  wegen Corona Verlängerung des Projektes

 

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt”. Friedrich Schiller

 

Das Thema unseres Jahresprojektes für das Kindergartenjahr 2019/20 lautet: "Spielend die Welt entdecken"

Kinder haben eine angeborene Freude am Spiel. Sie sind von Natur aus neugierig und möchten die Welt entdecken - wenn wir sie nur lassen.

Es gibt für Kinder keine bessere Förderung, als ihnen von klein an genügend Zeit und Raum zum Spielen zu geben.

Kinder lernen nicht nur "spielend leicht", sondern das Spielen ist auch ihre Art zu lernen.

Im Spiel finden Kinder die Anregungen, die sie gerade für ihre Entwicklung brauchen. Sie lernen die Welt kennen, finden heraus, wie die Dinge funktionieren, wozu sie zu gebrauchen sind und welchen Sinn sie haben. Sie machen sich vertraut mit alltäglichen Gegenständen, wie sie beschaffen sind und worin sie sich unterscheiden.

Spielen ist sozusagen ein "Alleskönner", denn beim Spielen entwickeln, üben und festigen Kinder in den verschiedensten Entwicklungsbereichen grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse, wie z.B.:

  • Selbstwertgefühl, Selbstbestätigung und Selbstvertrauen
  • Logisches Denken und Kreativität
  • Verantwortung für sich und andere
  • Einfühlungsvermögen, Verständnis für andere und Gemeinschaftsgefühl, Konfliktfähigkeit
  • Einhalten von Regeln und Aushalten von Enttäuschung und Misserfolg
  • Fein- und Grobmotorik
  • Hören, Musizieren, Singen, Tanzen, Schauspielen
  • Darstellen, Basteln und Gestalten
  • Sprache, Ausdrucksfähigkeit und Sprachverstehen
  • Kulturell-lebenspraktische Fähig- und Fertigkeiten

  • Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen

  • u.v.m.

All das kann man Kindern nicht "beibringen". Sie eignen sich diese Fähigkeiten selbst an - oft im Austausch mit anderen. Und dies geschieht bis zum Schulalter - und auch noch darüber hinaus - in erster Linie im Spiel.

Lassen Sie uns also gemeinsam eintauchen in die Welt des Spielens.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern aktuelle Bedürfnisse erfassen, Spielmaterialien auswählen, Spielräume gestalten, genügend Spielzeiten ermöglichen sowie Spielhandlungen begleiten.

Im weiteren Verlauf des Projektes werden Sie Tipps und Empfehlungen  zum Thema Spiel und geeignete Spielmaterialien erhalten.

Zum Auftakt des Projektes fand eine kleine Spielmesse in unserer Kita statt.

Am 28.08.2019, in der Zeit von 14:00-17:00 Uhr präsentierte Ihnen Frau Matschke im Eingangsbereich Spielzeug verschiedener Hersteller mit hohem Spiel- und Lernwert - vielleicht eine Idee für den nächsten Geburtstag oder schon zu Weihnachten.

Des Weiteren möchten wir eine Kita Spielothek installieren, in der wir eine Sammlung von Familienspielen zur kostenlose Ausleihe für Familien bereit halten.

Das Spielefest wird aufgrund der aktuellen Situation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.